Slider

Geriatrisches Assessment

Ziel der Akutgeriatrie ist eine Frührehabilitation. Wir behandeln multimorbide Patientinnen und Patienten, die durch ein akutes Ereignis oder eine aktuelle Verschlechterung einer chronischen Erkrankung in der Bewältigung des täglichen Lebens eingeschränkt sind. Die Definition der bzw. des geriatrischen Patientin bzw. Patienten umfasst zwei Aspekte:

  • Geriatrietypische Multimorbidität in Kombination mit einem Alter ab 70 Jahren
  • Patient in einem Alter ab 80 Jahren mit einer verbundenen Anfälligkeit für Komplikationen, Einschränkungen im Alltag und der Gefahr der Chronifizierung von Erkrankungen, die diesem Alter häufig anzutreffen ist.

Für Patientinnen und Patienten, die eine geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung (OPS 8-550) erfahren, stehen gezielte Therapiemaßnahmen im Vordergrund. Ihre Funktionseinschränkungen, die für eine unzureichende Selbstversorgungsfähigkeit verantwortlich sind, entziehen sich häufig der konventionellen Medizin und erfordern den Einsatz besonderer Abklärungsmethoden, einem Assessment. Standardisierte Assessments erfolgen stets zu Beginn und am Ende der Behandlung.

Frührehabilitative Komplexbehandlung im Saale-Krankenhaus Calbe

Rollstuhl in Nahaufnahme

Assessments erfolgen im Rahmen der geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung zu Beginn der Behandlung in mindestens vier Bereichen (Mobilität, Selbsthilfefähigkeit, Kognition,Emotion) und vor der Entlassung in mindestens zwei dieser Bereiche. Auf ihrer Grundlage wird ein therapeutisch-rehabilitatives Gesamtkonzept aufgestellt.

Diagnostik in der Akutgeriatrie des Saale-Krankenhauses Calbe

Das multidimensionale geriatrische Assessment ist ein diagnostischer Prozess zur systematischen Erfassung der medizinischen, funktionellen und psychosozialen Probleme und Ressourcen bei betagten Patientinnen und Patienten. Vielfältige Verfahren werden dabei eingesetzt:

  • Assessment Pflege: ADL-Skalen wie Barthel-Index, Braden-Skala, Stratify (Sturz)
  • Assessment Physiotherapie: Timed-up-and-go, Tinetti, Esslinger Transferskala
  • Assessment Ergotherapie: Handkraftmessung, Geldzähltest, Uhrentest, Minimental-Status, TFDD, Geriatrische Depressionsskala, DemTect
  • Assessment Psychologie: Affektive Befundung und kognitiver Leistungsstatus
  • Assessment Logopädie: Aachener Aphasietest, Wassertest nach Daniels
  • Assessment zur Erfassung und Auswertung von Komorbiditäten: Fußstatus, MNA-Test u. a. nach Bedarf
  • Soziales Assessment: Erfolgt in mindestens fünf Bereichen: soziales Umfeld, Wohnumfeld, häusliche/außerhäusliche Aktivitäten, Pflegebedarf und Hilfsmittelbedarf, rechtliche Verfügungen
kardiologische Diagramme wwerden ausgewertet