header-placeholder

Leben und arbeiten im Welterbe: Symbiose aus Natur und Kultur

Tief durchatmen beim Spaziergang an der malerischen Saale – und dabei die Natur beobachten und genießen. Unbezahlbar. Oder doch den Abend in der pulsierenden Großstadt verbringen? Auch kein Problem. Magdeburg ist nur 30 Kilometer entfernt, Leipzig 100 und Berlin 160 Kilometer.

Unser Saale-Krankenhaus Calbe liegt zentral in Sachsen-Anhalt und verbindet Natur und Kultur in einer perfekten Symbiose – und das direkt an der Saale. Rund 10.000 Einwohner zählt die Stadt Calbe im Salzlandkreis und bietet neben einer historischen Altstadt mit einem Roland eine gute Infrastruktur mit mehreren Bahnhöfen und einer direkten Anbindung zur Autobahn. Günstiger Wohnraum ist ebenfalls vorhanden, zudem gibt es ein vielfältiges Sport- und Kulturangebot.

Neben der direkten Nähe zur Landeshauptstadt Magdeburg bietet die Region einige Geheimtipps: Die Stadt Halle (Saale) gilt für viele Künstler als das neue Leipzig. Von Calbe aus fährt man nur 30 Minuten in die Händelstadt. Zudem locken Kleinstädte wie Schönebeck, Bernburg, Aschersleben und Staßfurt mit ganz eigenem Charme – unter anderen findet man:

Sehenswürdigkeiten in der Region

Von Calbe aus lassen sich die Sehenswürdigkeiten Mitteldeutschlands schnell und unkompliziert erreichen: Harz, Naturparks oder kulturelle Denkmäler.

Klicken Sie auf die Marker für weitere Informationen.

Magdeburg

Karte von Sachsen-Anhalt mit dem gekennzeichnetem Salzlandkreis und einem Pin bei Magdeburg

Besonders interessant und reizvoll ist die direkte Nähe zu Magdeburg – in gut 20 Minuten gelangt man in die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Die moderne Großstadt an der Elbe hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer der schönsten Metropolen Mitteldeutschlands entwickelt. Sie besticht durch eine vielschichtige Kultur- und Sportlandschaft – und natürlich durch ihre einzigartigen Bauwerke wie den Dom oder das Hundertwasser-Haus. Zudem erlangt Magdeburg in den kommenden Jahren einen weiteren Aufschwung durch Ansiedlung des Chip-Herstellers Intel. Davon profitiert die gesamte Region– inklusive der Salzlandkreis und Calbe.

Bauhaus Dessau

Dessau in Sachsen-Anhalt verkörpert den Bauhaus-Stil wie keine andere Stadt auf dieser Welt. Hier gibt es die meisten originalen Bauhausbauten. Die bedeutendsten sind in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Im September 2019 eröffnete zudem Bauhaus Museum Dessau. Erstmals wird hier die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau umfassend präsentiert.

Gartenreich Dessau-Wörlitz

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz verbindet einzigartig Kunst, Kultur und Natur. Diese Landschaftsgestaltung erfährt weltweite Berühmtheit. Viele Unikate der Gartenbaukunst und der Architektur sind hier auf 142 Quadratkilometern zu bestaunen.

Himmelsscheibe Nebra

Dieses Artefakt bewegt die Phantasien der Menschen: die Himmelsscheibe von Nebra. Diese ist im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale) ausgestellt. Der weltweit ältesten konkreten Himmelsdarstellung ist eine eigene Dauerausstellung gewidmet. Eintauchen können Besucher im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale) auch in die Welt der Frühbronzezeit, in der die Himmelsscheibe entstand. Das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale) gibt zudem interessante Einblicke in weitere Epochen: von der Steinzeit bis ins Frühmittelalter.

Naumburger Dom

Sie sind das Wahrzeichen der Stadt Naumburg in Sachsen-Anhalt: die vier Türme des Naumburger Doms. Sie künden von einem der bedeutendsten Kulturdenkmäler des europäischen Hochmittelalters.  Die Architektur, die Glasmalerei und die Bildhauerkunst sind weltweit einzigartig.

Quedlinburg

Quedlinburg ist einzigartig – das zeigt nicht zuletzt der Fakt, dass die Stadt die einzige UNESCO-Weltkulturerbestadt in Sachsen-Anhalt ist. Quedlinburg vereint verwinkelte Gassen, Fachwerkhäuser aus verschiedenen Epochen, mittelalterliche Plätze mit moderner Kunst hinter Jahrhunderte alten Mauern – ein lebendiges Flächendenkmal, das Besucher aus aller Welt ins nördliche Harzvorland lockt. Hier können Besucher Geschichte aus mehreren Jahrhunderten atmen – vor allem auf dem Stiftsberg mit Schloss und romanischer Stiftskirche.

Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg

Auf den Spuren des Reformators Martin Luthers – da führt kein Weg an Sachsen-Anhalt vorbei. Besonders zwei Städte ziehen dabei die Aufmerksamkeit auf sich: Eisleben und Wittenberg. Hier haben Martin Luther und Philipp Melanchthon ihre Spuren hinterlassen. In Wittenberg steht die Schlosskirche, an deren Portal Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasshandels anschlug. Hier entstanden Schriften, die die Welt veränderten.

Martin-Luther-Denkmal in Wittenberg