// 

Saale-Krankenhaus Calbe sucht Patientenfürsprecher:in

Patientenfürsprecher:innen vertreten die Interessen der Patienten gegenüber dem Krankenhaus und erhalten eine Ehrenamtspauschale.

Teilen >

Patientenfürsprecher:innen vertreten die Interessen der Patienten gegenüber dem Krankenhaus und erhalten eine Ehrenamtspauschale.

Calbe – Das Saale-Krankenhaus Calbe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Patientenfürsprecherin / einen Patientenfürsprecher. „Alle Patienten sowie deren Angehörige können sich mit ihren Anliegen und Beschwerden an einen neutralen Patientenfürsprecher wenden“, erklärt Dr. Kristian Koch die Aufgaben der Patientenfürsprecher. Der Geschäftsführer des Saale-Krankenhauses Calbe ergänzt: „Ein Patientenfürsprecher beantwortet Fragen, geht vorgebrachten Sachverhalten nach, prüft sie und vertritt sie mit dem Einverständnis der Patientinnen und Patienten gegenüber dem Krankenhaus. Ein Patientenfürsprecher hat eine vermittelnde Funktion zwischen Patienten, Personal und Krankenhausleitung.“

Für diese wichtige Aufgabe erhalten Patientenfürsprecher:innen eine Ehrenamtspauschale. Die Patientenfürsprecherin / der Patientenfürsprecher bietet zweimal im Monat eine Sprechstunde im Saale-Krankenhaus Calbe an und kann zudem jederzeit bei wichtigen Anliegen direkt kontaktiert werden. Die Patientenfürsprecherin / der Patientenfürsprecher legt der Krankenhausleitung und dem Krankenhausträger jährlich einen schriftlichen Tätigkeitsbericht vor. Der Krankenhausträger leitet diesen an das für Krankenhausplanung und -finanzierung zuständige Ministerium weiter.

Die Aufgaben der Patientenfürsprecherin / des Patientenfürsprechers im Überblick:

  • Patientenfürsprecher:innen prüfen Anregungen, Bitten und Beschwerden der Patienten und deren Angehörigen und bieten dafür neben einer allgemeinen Erreichbarkeit regelmäßige Sprechstunden im Krankenhaus an.
  • Patientenfürsprecher:innen können sich mit Einverständnis der Patienten unmittelbar an die Krankenhausleitung, den Krankenhausträger und sonstige zuständige Stellen wenden.
  • Patientenfürsprecher:innen haben zudem die Aufgabe, das Vertrauensverhältnis zwischen den Patienten sowie ihren Angehörigen einerseits und dem Krankenhaus sowie den dort Beschäftigten andererseits zu fördern und dadurch auch zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung des Krankenhauses beizutragen.
  • Patientenfürsprecher:innen sind zur Verschwiegenheit über alle Sachverhalte verpflichtet, die ihm in dieser Eigenschaft bekannt werden.
  • Patientenfürsprecher:innen üben das Amt vier Jahre ehrenamtlich aus und sind dabei nicht an Weisungen gebunden.
  • Patientenfürsprecher:innen erhalten vom Krankenhausträger eine Aufwandsentschädigung.
  • Patientenfürsprecher:innen bieten keine rechtliche oder medizinische Beratung an.

Sie haben Interesse, das Ehrenamt der Patientenfürsprecherin / des Patientenfürsprechers im Saale-Krankenhaus Calbe zu übernehmen? Das freut uns sehr. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Saale-Krankenhaus Calbe GmbH
Timm Heinrich
Referent der Geschäftsführung / Qualitätsmanagementbeauftragter
Hospitalstraße 5
39240 Calbe/Saale

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen Timm Heinrich gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Ihr Team des Saale-Krankenhauses Calbe

Teilen >

Das könnte Sie ebenfalls interessieren